Zum Hauptinhalt springen

Was der Credit Suisse in der Khan-Affäre von der Aufsicht droht

Die Finma untersucht selbst noch einmal die Beschattungsaffäre. Der Bank könnte ein Enforcementverfahren drohen, meinen Experten.

Holger Alich
Auch 2020 steht die Beschattungsaffäre um Iqbal Khan im Auftrag der CS weiter im Fokus. Foto: Günter Bolzern
Auch 2020 steht die Beschattungsaffäre um Iqbal Khan im Auftrag der CS weiter im Fokus. Foto: Günter Bolzern

Die Affäre um die Beschattung des Bankmanagers Iqbal Khan im Auftrag der Credit Suisse wird den Finanzplatz auch in diesem Jahr in Atem halten. Zum einen laufen zwei strafrechtliche Untersuchungen in dem Fall, ausgelöst durch Anzeigen durch Khan selbst und durch jene, die das Detektivbüro Investigo gegen Khan erstattet hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen