Zum Hauptinhalt springen

Veraltete Mobilfunkstandards sind ein Einfallstor für Spionage

Laut neuen Dokumenten kann der US-Geheimdienst die Mehrheit der weltweiten Handy-Anrufe abhören, weil die Verschlüsselungstechnik veraltet ist. In der Schweiz läuft die NSA damit allerdings auf.

Bei Antennen mit veraltetem Standard lässt sich das Gespräch mithören: Mobilfunkantenne in Bern.
Bei Antennen mit veraltetem Standard lässt sich das Gespräch mithören: Mobilfunkantenne in Bern.
Edi Engeler, Keystone

Es ist eine Sicherheitslücke – eine, die es bereits seit Jahren gibt. Trotzdem erhält sie gerade jetzt neue Brisanz. Es geht um die Verschlüsslungstechnik, mit der Gespräche über das traditionelle Mobilfunknetz vor fremden Lauschern geschützt werden. Der entsprechende Standard ist 25 Jahre alt – und wurde bereits vor vier Jahren das erste Mal geknackt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.