Zum Hauptinhalt springen

USA rufen WTO wegen Handelsstreitigkeiten mit China an

Washington Die USA haben die Welthandelsorganisation (WTO) in zwei Handelsstreitigkeiten mit China angerufen.

Zum einen gehe es um einen Disput über die Handelsbarrieren für amerikanische Stahlexporte, sagte der US- Handelsbeauftragte Ron Kirk am Freitag. Zum anderen solle die WTO Zugangsbeschränkungen für amerikanische Firmen auf dem Kreditkartenmarkt in der Volksrepublik prüfen. Die USA hatten China bereits im September vergangenen Jahres wegen der zwei Streitpunkte um Konsultationen gebeten. Die Gespräche hätten die amerikanischen Bedenken aber nicht zerstreuen können, hiess es aus Washington. Nachdem eine WTO-Schlichtungskommission einberufen wurde, dauert es in der Regel ein bis eineinhalb Jahre, bis eine endgültige öffentliche Entscheidung steht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch