Zum Hauptinhalt springen

Zweifel Chips dank Fussball-WM mit gutem Ergebnis

Der Chips- und Snackhersteller Zweifel hat im WM-Jahr 2010 den Umsatz um 4,9 Prozent auf 203,35 Millionen Franken gesteigert. Das Unternehmen hat aber nicht nur Grund zur Freude.

pbe

Damit knackte das Familienunternehmen erstmals die 200 Millionen- Fr.-Grenze. Das Wachstum sei nebst der Fussball-WM in Südafrika auch den neuen Produkten zu verdanken, teilte Zweifel am Freitag mit.

Mengenmässig produzierten und verkauften die 382 Zweifel- Mitarbeitenden 6215 Tonnen Chips und 1744 Tonnen Snacks. Im Vorjahr belief sich der Ausstoss auf 5788 Tonnen Chips und 1648 Tonnen Snacks.

Discounter machen Druck

Nur Grund zur Freude sieht der Chipshersteller trotz Rekordumsatz nicht: Der Druck von Discountern und ausländischen Herstellern erhöhe sich markant. Trotzdem wolle Zweifel weiterhin in den Produktionsstandort im aargauischen Spreitenbach investieren.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch