Zum Hauptinhalt springen

Zurich-Finanzchef tot aufgefunden

Wie der Versicherungskonzern mitteilt, ist der 53-jährige CFO Pierre Wauthier verstorben. Die Todesursache ist unklar.

War Finanzchef der Zurich seit 2011: Pierre Wauthier.
War Finanzchef der Zurich seit 2011: Pierre Wauthier.
Keystone

Die Zurich Insurance Group traure um ihren Finanzchef, teilte der Konzern am Abend in einem Communiqué mit. Pierre Wauthier sei heute Morgen an seinem Wohnort im Kanton Zug leblos aufgefunden worden.

Die genauen Umstände würden derzeit von der Polizei untersucht. Aus Rücksichtnahme gegenüber der Familie könnten keine weiteren Einzelheiten genannt werden. «Verwaltungsrat, Konzernleitung und alle Mitarbeitenden sind zutiefst betroffen und sprechen seiner Familie und den Angehörigen ihr Mitgefühl aus», sagt Zurich-Chef Martin Senn laut Mitteilung.

Seit 1996 bei Zurich

Laut einem Sprecher der Kantonspolizei Zug wurde eine Obduktion angeordnet. Die Todesursache sei unklar. «Aktuell liegen keine Hinweise auf ein Drittverschulden vor», sagt der Sprecher zu Redaktion Tamedia. Vibhu Sharma, bisher Finanzkontrolleur, übernimmt Wauthiers Funktion beim Versicherungskonzern ad interim.

Wauthier stiess 1996 zu Zurich und wurde 2011 zum Finanzchef ernannt. Der französisch-britische Doppelbürger hatte Jahrgang 1960. Seine berufliche Karriere startete er 1982 bei KPMG, danach arbeitete er für das französische Aussenministerium. Die Finanzlaufbahn begann er bei der Bank J.P.Morgan in London.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch