Zum Hauptinhalt springen

Zoll konfisziert ehemaligen Skywork-Flieger

In Saarbrücken wurden zwei Flugzeuge von Skywork beschlagnahmt. Offenbar gingen bei der Regionalfluglinie Formalitäten vergessen.

Eine Skywork-Maschine in Bern-Belp. Zwei Flugzeuge der Fluggesellschaft sollen in Deutschland konfisziert worden sein.
Eine Skywork-Maschine in Bern-Belp. Zwei Flugzeuge der Fluggesellschaft sollen in Deutschland konfisziert worden sein.
Skywork

Zwei Flugzeuge von Skywork wurden am Freitag in Saarbrücken (Deutschland) beschlagnahmt. Dies vermeldete am Dienstagmorgen das Onlineportal Aerotelegraph. Das Hauptzollamt Saarbrücken habe am 31. Januar zwei Flugzeugen die Ausreise aus Deutschland untersagt, erklärt eine Zoll-Sprecherin gegenüber dem Internet-Magazin. Die Flugzeuge seien konfisziert worden, um steuerrechtlich relevante Einzelheiten abklären zu können.

Für jedes Flugzeug, das aus einem Nicht-EU-Staat in die Europäische Union einreise, müssten zollrechtliche Formalitäten erfüllt werden. Dies sei nicht geschehen. Der Fall werde derzeit überprüft.

Nicht im Besitz von Skywork

«Die Flugzeuge sind nicht im Besitz von Skywork Airlines», erklärt Skywork-Sprecher Andreas Schneider gegenüber Redaktion Tamedia. Die Flugzeuge seien nicht im Flugplan von Skywork eingeplant. Er verweist auf den Eigentümer BTV Leasing.

Im Fluggeschäft sei es üblich, dass man bei Bedarf bei anderen Flugesellschaften Flugzeuge ausleihe. Die Frage, weshalb man bei den betroffenen Maschinen auf den Besitzer Skywork schliesst, konnte Schneider nicht beantworten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch

Mehr zum thema