Zum Hauptinhalt springen

Viele Banken können im Juni Schlussstrich ziehen

Die US-Justiz hat diese Woche einer Reihe von Schweizer Banken klar signalisiert, dass Mitte Juni Bussen verhängt und Verfahren abgeschlossen werden. Das Ende desSteuerstreits kommt für die Finanzinstitute überraschend schnell.

Das US-Justizdepartement hat diese Woche vielen Schweizer Banken klare Terminvorgaben für das weitere Vorgehen zur Lösung des Steuerstreits gemacht.
Das US-Justizdepartement hat diese Woche vielen Schweizer Banken klare Terminvorgaben für das weitere Vorgehen zur Lösung des Steuerstreits gemacht.
zvg

Die schweizerische Finanzbranche sehnt den Moment herbei, wenn der unangenehme Steuerstreit mit den USA endlich vom Tisch ist. Prozessrisiken, Bussen in unbestimmter Höhe, eine angeschlagene Reputation – all das hängt wie ein Damoklesschwert über den Banken, solange der Steuerstreit dauert. Manches deutete darauf hin, dass sich die Verfahren weiter in die Länge ziehen könnten. Doch diese Woche hat das US-Justizdepartement (DOJ) eine Reihe kleiner und mittlerer Schweizer Finanzinstitute der Kategorie 2 und ihre Anwälte mündlich sowie per E-Mail wie folgt informiert: Im Juni sollen Rechnungen für die Bussen verschickt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.