Zum Hauptinhalt springen

Vaudoise mit Rekordgewinn

Die Versicherungsgruppe Vaudoise hat im ersten Halbjahr dank ausserordentlicher Einnahmen mit dem Intras-Verkauf einen Rekordgewinn verbucht.

Den Gewinnsprung von 38 Millionen auf 116 Millionen Franken verdankt die Vaudoise einem ausserordentlichen Erlös von 108,4 Millionen Franken aus der Übernahme der Krankenkasse Intras, an deren Gründung Vaudoise beteiligt gewesen war, durch die CSS-Gruppe. Ferner profitierte die Vaudoise von einer vorteilhaften Schadensentwicklung, während das Finanzergebnis negativ ausfiel.

Starker Preisdruck

Die gebuchten Bruttoprämien veränderten sich mit 921 (Vorjahr: 921,8) Millionen Franken kaum. In der Schweiz erwirtschaftete die Vaudoise Bruttoprämien im Umfang von 605,5 (581,0) Millionen Franken, im Ausland in der Höhe von 315,5 (340,8) Millionen Franken. Netto stiegen die verdienten Prämien leicht auf 741,09 (739,8) Millionen Franken.

Im Nichtlebengeschäft gingen die Prämien um 1,0 Prozent auf 325,5 Millionen Franken zurück. Darin spiegle sich der äusserst starke Preisdruck im Nichtlebengeschäft zu Beginn dieses Jahres, schreibt Vaudoise in der Mitteilung weiter.

Die Schadenbelastung sei dagegen ausserordentlich günstig ausgefallen und belaufe sich auf 61,5 Prozent gegenüber 68,6 Prozent im Vorjahr. Sie habe damit einen sehr positiven Einfluss auf den kombinierten netto Kosten-/Schadensatz gehabt, der sich gegenüber 2007 von 97,6 Prozent auf 91,5 Prozent verbesserte.

Optimistischer Ausblick

Das für das erste Halbjahr ausgewiesene Ergebnis stelle eine solide Grundlage dar, um unter guten Voraussetzungen die zweite Jahreshälfte in Angriff zu nehmen, gibt sich der Versicherer optimistisch.

Die Entwicklung der Finanzmärkte sowie der Schadenbelastung werde auch weiterhin eine bedeutende Rolle für das Jahresergebnis spielen. Unter diesem Vorbehalt rechnet die Gruppe damit, 2008 ein Ergebnis zu erzielen, das über demjenigen des Vorjahrs liegt.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch