Zum Hauptinhalt springen

Übernahme von Lysser Industriegruppe Feintool ist vorerst gescheitert

In der Übernahmeschlacht um Feintool ist am Montag die Angebotsfrist abgelaufen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden der Artemis Beteiligungen III des Unternehmers Michael Pieper lediglich 27’742 Feintool-Aktien angedient.

Ein Mitarbeiter von Feintool kontrolliert ein Zahnrad.
Ein Mitarbeiter von Feintool kontrolliert ein Zahnrad.
Keystone

Dies entspreche 3,6 Prozent aller per 16. Januar 2011 kotierten Feintool-Aktien oder 5,4 Prozent der 510'373 Feintool-Aktien, auf die sich das Angebot beziehe, wie Artemis am Dienstagmorgen früh mitteilte.

Zum Zeitpunkt des Ablaufs der Angebotsfrist hält Artemis somit eine Beteiligung von 279’877 Feintool-Aktien. Das kommt einer Beteiligung von 36,6 Prozent gleich. Nötig wären aber 50,1 Prozent, damit die Übernahme der Lysser Industriegruppe als erfolgreich bezeichnet werden kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.