Zum Hauptinhalt springen

Toblerone-Fabrik entlässt Mitarbeiter

Die Toblerone-Herstellerin in Bern-Brünnen hat elf Entlassungen ausgesprochen. Die verbleibenden Mitarbeiter sind verunsichert und rechnen mit einem weiteren Personalabbau.

Im Toblerone-Werk herrscht Verunsicherung: Kommt es zu weiteren Entlassungen?
Im Toblerone-Werk herrscht Verunsicherung: Kommt es zu weiteren Entlassungen?
zvg

Derzeit herrscht bei den rund 220 Toblerone-Mitarbeitenden in Bern-Brünnen grosse Verunsicherung. Die Fabrikleitung hat Ende Jahr elf Entlassungen ausgesprochen. Sieben davon erfolgten als vorzeitige Pensionierungen. Die Fabrik und die Marke Toblerone gehören dem US-Konsumgüterhersteller Mondelez. Heidi Hauer, Pressesprecherin für Mondelez Schweiz, betont, dass für das Unternehmen die Mitarbeiter an erster Stelle stünden, weshalb man angestrebt habe, die Folgen der Umstrukturierung so gering wie möglich zu halten. Das Unternehmen habe faire und sozial verträgliche Lösungen umgesetzt wie zum Beispiel Frühpensionierungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.