Zum Hauptinhalt springen

Swisscom geht Kooperation mit Service-Plattform Mila ein

Wer Probleme mit Handy, Internet oder TV hat, muss nicht mehr teure Spezialisten rufen. Ab Mittwoch bieten technisch Versierte ihre Dienste günstig auf «Swisscom Nachbarschaftshilfe» an.

Netzwerke einrichten, Computerprobleme beheben und dergleichen ist nicht jedermanns Sache. Dafür soll die neue Plattform Mila helfen.
Netzwerke einrichten, Computerprobleme beheben und dergleichen ist nicht jedermanns Sache. Dafür soll die neue Plattform Mila helfen.
Andreas Blatter

Ein drahtloses Netzwerk einrichten oder die iCloud auf dem Smartphone installieren – viele können das nicht selbst. Und ärgern sich dann über hohe Rechnungen von Profis für diese Mini-Aufträge.

Ab Mittwoch finden die technisch weniger Geschickten günstiger Hilfe in Sachen Handy, Internet, Computer und TV. Möglich macht es die neue Kooperation zwischen Swisscom und Mila, einem neuen Onlineanbieter von Dienstleistungen. Auf «Swisscom Nachbarschaftshilfe», einer Art Unterportal, können Hilfesuchende in ihrer nächsten Umgebung jemanden finden, der das technische Problem behebt, und gleich buchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.