Zum Hauptinhalt springen

Post lanciert heikle Werbe-Offensive

Der gelbe Riese versucht auf neuem Weg, den Stopp-Klebern gegen Werbung auszuweichen.

Werbung trotz Kleber: Postkunden sollen online wählen, von welchen Unternehmen sie Sendungen zulassen.
Werbung trotz Kleber: Postkunden sollen online wählen, von welchen Unternehmen sie Sendungen zulassen.
Keystone

Es ist Werbung in eigener Sache, die die Post in den letzten Tagen und Wochen in Tausende Briefkästen mit Stopp-Werbe-Kleber steckte. Der Inhalt: ein Schreiben, das den Kunden einen neuen Onlineservice näherbringen soll. Mit der neuen Dienstleistung mit dem Namen «Angebote auf Wunsch» können die Kunden festlegen, von welchen Unternehmen sie Werbung erhalten. «Sagen Sie JEIN zu Werbung», versucht die Post die Kunden in der Betreffzeile des Briefes zu ködern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.