Zum Hauptinhalt springen

Politiker kritisieren Rabatte bei Medikamenten

Der Bund akzeptiert in Preisverhandlungen mit der Pharma immer häufiger Rabattmodelle. Das stösst auf wachsende Kritik.

Die enormen Kosten neuer Krebstherapien fordern das Gesundheitssystem heraus. Foto: Giorgia Müller
Die enormen Kosten neuer Krebstherapien fordern das Gesundheitssystem heraus. Foto: Giorgia Müller

Die Meldung ging fast unter: Der Krankenkassenverband Santé­suisse hat sich mit Novartis auf eine Lösung geeinigt, die neuartige Gentherapie Kymriah zu vergüten. Der Verband empfiehlt seinen Mitgliedern, pro Behandlung 200'000 Franken zu zahlen, zusätzlich zur Fallpauschale. Sprich, Kymriah wird nicht als Medikament, sondern als Krankenhausbehandlung abgerechnet. Die finale Vergütungslösung steht aber noch aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.