Zum Hauptinhalt springen

Nestlé schafft Gratis-Depots für Aktionäre ab und erntet dafür Kritik

Das Verwalten von Aktionärsdepots wird immer aufwendiger und teurer. Ihr Ende ist deshalb absehbar.

Aktionäre dürfen ihre Wertpapiere nicht mehr kostenlos bei Nestlé verwahren lassen: Nestlé-Generalversammlung in Lausanne.
Aktionäre dürfen ihre Wertpapiere nicht mehr kostenlos bei Nestlé verwahren lassen: Nestlé-Generalversammlung in Lausanne.
Laurent Gilliéron, Keystone

Die Briefe, die Nestlé vor wenigen Tagen verschickte, kamen mancherorts schlecht an. Der Multi aus Vevey bricht mit einer lieb gewonnenen Tradition. Er kündigt die Schliessung der Aktionärsdepots an. Aktionäre können heute ihre Nestlé-Titel statt im Wertschriftendepot einer Bank direkt von Nestlé verwahren lassen. Der grosse Vorteil: Letzteres ist gratis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.