Zum Hauptinhalt springen

Meyer Burger erzielt Riesenverlust

Der Thuner Solarzulieferer Meyer Burger ist weiter im Krebsgang: Für dieses Jahr dürfte das Unternehmen einen Verlust von bis zu 190 Millionen Franken einfahren. Trotzdem mehren sich die positiven Signale.

Meyer Burger kommt nicht aus den roten Zahlen. Für 2013 wird mit einem Verlust von 190 Millionen Franken gerechnet
Meyer Burger kommt nicht aus den roten Zahlen. Für 2013 wird mit einem Verlust von 190 Millionen Franken gerechnet
Markus Hubacher

Für den Thuner Solarzulieferer Meyer Burger endet ein Jahr, das an die Substanz ging. Das Unternehmen musste gestern eine Gewinnwarnung verschicken. Deren Inhalt ist happig: So rechnet Meyer Burger für das laufende Jahr mit einem Verlust von bis zu 190 Millionen Franken. Gleichzeitig erwartet das Solarunternehmen nur noch einen Umsatz von rund 200 Millionen Franken. Zum Vergleich: 2012 setzte Meyer Burger noch fast 650 Millionen Franken um.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.