Zum Hauptinhalt springen

Globetrotter steigert Umsatz im ersten Halbjahr

Der Globetrotter Travel Service konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2013 um 3,3 Prozent steigern. Unter anderem haben die Olympischen Winterspiele in Sochi 2014 für die schwarzen Zahlen gesorgt.

sih
Laut CEO Dany Gehrig sind Kunden wieder vermehrt bereit, für eine professionelle Beratung im Reisebüro mehr zu bezahlen.
Laut CEO Dany Gehrig sind Kunden wieder vermehrt bereit, für eine professionelle Beratung im Reisebüro mehr zu bezahlen.
Keystone

Am Dienstagmorgen hat Globetrotter Travel Service mitgeteilt, dass die Firma im ersten Halbjahr den Umsatz um 3,3 Prozent steigern konnte. Zugelegt haben vorallem der Bereich Geschäftsreisen und die Abteilung Sportreisen. Letztere organisiert die Reisen der Schweizer Olympia-Delegation und ist für Tickets und Arrangements an die Olympischen Spiele Sochi 2014 verantwortlich.

Die 22 Verkaufsstellen sind laut CEO Dany Gehrig auf Vorjahreskurs:« Wir stellen fest, dass Kunden ihre Reisen wieder vermehrt in unseren Filiale buchen und nicht mehr selber im Internet.» Aufgrund der positiven Zahlen ist Globetrotter zuversichtlich für den Geschäftsgang des zweiten Halbjahr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch