Zum Hauptinhalt springen

Edipresse: Mehr Gewinn bei weniger Umsatz

Der grösste Westschweizer Medienkonzern Edipresse hat den Gewinn im ersten Halbjahr 2008 trotz rückläufigem Umsatz gesteigert.

Der Reingewinn erhöhte sich im Vorjahresvergleich um zehn Prozent auf 24,2 Millionen Franken, wie das Unternehmen mitteilt. Als Grund für die Gewinnzunahme wird unter anderem ein ausserordentlicher Ertrag aus dem Verkauf der Beteiligung am Joint Venture Edimpresa in Portugal genannt.

Der Umsatz ist vorab wegen Veränderungen des Konsolidierungskreises um 10,1 Prozent auf 385,3 Millionen Franken gesunken. In der Schweiz war der Umsatz rückläufig. Im Ausblick rechnet Edipresse mit weiter sinkendem Aufkommen der Werbemärkte in der Schweiz und in Spanien. Der Marktführer auf dem Westschweizer Markt war bereits Ende August auf die Kostenbremse getreten und hatte wegen sinkender Werbeeinnahmen den Abbau von 50 Stellen angekündigt. Innerhalb von zwei Jahren sollen 20 Millionen Franken gespart werden.

AP/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch