Zum Hauptinhalt springen

Die neuen Besitzer setzen ein erstes Zeichen

Bei der Victoria-Jungfrau Collection sitzen die neuen Mehrheitsaktionäre Michel Reybier und Antoine Hubert nun im Verwaltungsrat. Den Vertreter des Staatsfonds von Kuwait wählten sie nicht wieder ins Aufsichtsgremium.

Rosige Zeiten? Das Stammhaus der Victoria-Jungfrau Collection am Höheweg in Interlaken.
Rosige Zeiten? Das Stammhaus der Victoria-Jungfrau Collection am Höheweg in Interlaken.
Die freiburgische Aevis Holding AG hatte sich im März 2014 die Mehrheit an der Berner Hotelgruppe Victoria-Jungfrau-Gruppe gesichert.
Die freiburgische Aevis Holding AG hatte sich im März 2014 die Mehrheit an der Berner Hotelgruppe Victoria-Jungfrau-Gruppe gesichert.
Markus Hubacher
Antoine Hubert, der operative Chef der Aevis-Gruppe.
Antoine Hubert, der operative Chef der Aevis-Gruppe.
Keystone
1 / 7

Bei der Victoria-Jungfrau-Gruppe hat eine neue Ära begonnen. Die Aktionäre vollzogen an der Generalversammlung vom Mittwoch in Interlaken die fast vollständige Erneuerung des Verwaltungsrates. Damit ist der Übernahmekampf um die Berner Hotelgruppe abgeschlossen. Die Freiburger Aevis-Gruppe hatte diesen im März für sich entschieden. Aevis hält nun 71,4 Prozent der Aktien. Ein weiterer grosser Aktionär ist der Staatsfonds von Kuwait, der seit bald dreissig Jahren 23,9 Prozent der Aktien besitzt. Kleinaktionäre halten noch 4,7 Prozent an der Gruppe. 301 von ihnen nahmen an der GV teil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.