Zum Hauptinhalt springen

Die Credit Suisse kassiert eine A-

Die Schweizer Grossbank hatte den schlechtesten Jahresstart seit der Finanzkrise. Nun wird die Bonität der Credit Suisse von der Ratingagentur Fitch herabgestuft.

Von «positiv» auf «stabil»: Credit Suisse. (Archivbild)
Von «positiv» auf «stabil»: Credit Suisse. (Archivbild)
Ennio Leanza, Keystone

Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit der Grossbank Credit Suisse herabgestuft. Die Benotung für langfristige Verbindlichkeiten sei um eine Stufe auf A- von bislang A gesenkt worden, teilten die Bonitätswächter am Dienstagabend mit.

Der Ausblick werde auf «stabil» von «positiv» revidiert. Die Ratingabstufung begründet Fitch mit der Anfälligkeit des Geschäftsmodells der Bank gegenüber den grösseren Herausforderungen an den Kapitalmärkten.

Die Credit Suisse hatte 2016 den schlechtesten Jahresstart seit der Finanzkrise erlebt. Im ersten Quartal erlitt die zweitgrösste Schweizer Bank einen Reinverlust von 302 Millionen Franken. Der Nettoertrag der Credit Suisse brach im ersten Quartal um 30 Prozent auf 4,6 Milliarden Fr. ein.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch