Zum Hauptinhalt springen

Der Ferienverein prüft Verkauf seiner Hotels

Der Ferienverein ist die zweitgrösste Berner Hotelgruppe. Das Unternehmen besitzt vier Hotels in der Schweiz und zwei Ferienanlagen im Ausland. Nun prüft die Gruppe den Verkauf von Hotels.

Winteridylle in Wengen: Das Victoria-Lauberhorn ist eines von vier Schweizer Hotels, das dem Ferienverein gehört.
Winteridylle in Wengen: Das Victoria-Lauberhorn ist eines von vier Schweizer Hotels, das dem Ferienverein gehört.
zvg

Weltweit stehen Hotels vor der Frage, ob sie auch Immobilienbesitzer oder nur Hotelbetreiber sein wollen. Diese Fragestellung beschäftigt nun auch die Berner Hotelgruppe Ferienverein. Dies kam an der gestrigen Generalversammlung klar zum Ausdruck. Michael Lüthi, Chef des Ferienvereins, formuliert es so: «Die erwirtschafteten Ertragsüberschüsse reichen nicht aus, alle langfristig notwendigen Investitionen in die kostenintensiven Anlagen – namentlich in Spanien – zu finanzieren.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.