Zum Hauptinhalt springen

BKW kauft Spezialisten für Solar-Monitoring

Die BKW stärkt ihr Standbein im Bereich der erneuerbaren Energien und kauft das deutsche Unternehmen Solare Datensysteme.

BKW setzt vermehrt auf Solarenergie und kauft ein Unternehmen in Deutschland (Symbolbild).
BKW setzt vermehrt auf Solarenergie und kauft ein Unternehmen in Deutschland (Symbolbild).
Keystone

Die BKW kauft das deutsche Unternehmen Solare Datensysteme (SDS), das Überwachungsgeräte für Solaranlagen herstellt. Über den Kaufpreis haben die beiden Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Akquisition wird im September erwartet.

Mit dem Zukauf reagiere man auf das wachsende Kundenbedürfnis, Energie selber zu produzieren und den Verbrauch intelligent zu steuern, heisst es in einer Mitteilung der BKW vom Mittwoch.

Die SDS mit Sitz im schwäbischen Geislingen-Binsdorf beschäftigt 84 Mitarbeitende. Ihre Monitoringgeräte liefern Daten für den Betrieb von Photovoltaikanlagen und optimieren den Eigenverbrauch. Laut Mitteilung überwacht die SDS mit ihren Geräten Anlagen, die unter normierten Testbedingungen eine Leistung von insgesamt 9,9 Gigawatt erbringen. Dies entspricht gemäss BKW rund einem Viertel der gesamten installierten Photovoltaikleistung Deutschlands.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch