Zum Hauptinhalt springen

Twint kämpft tagelang mit Störung

Nur kurz nachdem die App zwei Millionen Nutzer vermeldete, mussten sich Kunden in Geduld üben: Sie warteten seit Freitag auf ihr Geld.

Im Jahr 2017 lagen die Nutzerzahlen bei Twint noch bei einer halben Million. Seit letzter Woche sind es 2 Millionen Nutzer. Foto: PD
Im Jahr 2017 lagen die Nutzerzahlen bei Twint noch bei einer halben Million. Seit letzter Woche sind es 2 Millionen Nutzer. Foto: PD

Sie wollten mit der Schweizer Bezahlapp Twint Geld an einen Bekannten überweisen, aber es klappte nicht? Dann sind Sie nicht alleine. Twint hatte die letzten Tage mit grossen Problemen zu kämpfen. Das Resultat: verärgerte Nutzer, die auf Social Media ihrem Ärger freien Lauf liessen, und Tausende Transaktionen, die nicht verarbeitet werden konnten. Teilweise warteten Kunden Tage auf Überweisungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.