Zum Hauptinhalt springen

Swiss stellt 800 Flugbegleiter ein

Der Lufthansa-Konzern stockt beim Personalbestand massiv auf. Bei der Tochter Swiss ist vor allem der Flottenausbau die Ursache für neue Anstellungen.

Grosser Personalbedarf bei der Swiss: Flugbegleiter verteilen Getränke.
Grosser Personalbedarf bei der Swiss: Flugbegleiter verteilen Getränke.
Swiss

Die Fluggesellschaft Swiss stellt rund 800 Flugbegleiter ein. Die Aufstockung erfolgt im Zusammenhang mit den Wachstumsplänen des deutschen Mutterkonzerns Lufthansa. Dieser stellt 2016 insgesamt 4000 neue Mitarbeiter ein.

Knapp zwei Drittel der 800 Anstellungen bei der Swiss erfolgten hinsichtlich des in diesem Jahr stattfindenden Flottenausbaus, teilte die Swiss auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA mit. Der Rest des neuen Bedarfs entstehe unter anderem als Folge von Beförderungen von Flugbegleitern zu Maîtres de Cabine sowie aufgrund der natürlichen Fluktuation.

Auch Aufstockung bei Eurowings

Im Hinblick auf die Flottenerweiterung um zusätzliche Boeing- und Bombardier-Maschinen hatte die Swiss bereits im vergangenen Jahr 72 neue Piloten eingestellt. Dieses Jahr kommt den Angaben zufolge eine Klasse mit 9 weiteren Aspiranten dazu.

Am Neujahrstag hatte die Lufthansa-Gruppe angekündigt, 2016 rund 4000 neue Mitarbeiter einzustellen, die meisten davon als Flugbegleiter. Neben der Swiss sollen vor allem die stark wachsende Billigtochter Eurowings sowie die Airline City Line, die erst seit kurzem auch Langstrecken anbietet, mehr Personal bekommen. Bei der Lufthansa-Muttergesellschaft soll es dagegen eher weniger Neueinstellungen geben. Insgesamt zählt die Lufthansa-Gruppe derzeit knapp 120'000 Mitarbeitende, 7000 arbeiten bei der Swiss.

SDA/dia

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch