Zum Hauptinhalt springen

Swiss Prime Site kauft ehemaliges Sulzer-Areal in Zuchwil

Die Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site kauft den «Riverside Business Park», das ehemalige Sulzer-Areal in Zuchwil bei Solothurn.

Sie zahlt dafür der bisherigen Besitzerin, einer ausländischen Investorengruppe, 90 Millionen Franken. Auf dem an der Aare gelegenen Areal mit einer Fläche von rund 170'000 Quadratmetern stehen heute rund ein Dutzend Gewerbe-, Dienstleistungs- und Lagergebäude, die von Firmen wie Alpiq, Areva, Bystronic, Eltrona, Itema, der Schweizerischen Armee oder Synthes gemietet werden. Swiss Prime Site wird laut Mitteilung vom Montag die jetzigen Mietverhältnisse weiterführen und die bestehenden Bauten und deren Bewirtschaftung optimieren. Die Landreserven im Norden und Osten bieten mittelfristig Chancen für weitere Nutzungen. Dazu zählen Dienstleistungen oder «hochwertiges Wohnen». Die Übernahme veranschauliche die Strategie von Swiss Prime Site, das Projektentwicklungsgeschäft zu intensivieren, erklärte der Chef der börsenkotierten Firma, Markus Graf. Ziel sei es, Mehrwerte für die Region und die Aktionäre zu erzielen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch