Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Börse schliesst knapp im Plus

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Freitag knapp im Plus geschlossen.

Über die ganze Woche gesehen, büsste der Swiss Market Index (SMI) einen Teil der Gewinne der Vorwoche wieder ein. Insgesamt zeigte sich das Handelsgeschehen zum Wochenausklang wenig inspiriert. Der SMI schloss 0,24 Prozent fester bei 6294,34 Punkten. Im Wochenvergleich ergab sich ein Rückgang von 0,4 Prozent, der bei einer nicht so starken Performance von Nestlé deutlich grösser ausgefallen wäre. Der breite SPI verlor am Freitag 0,25 Prozent auf 5556,78 Punkte. An die Spitze des Marktes setzten sich schliesslich Synthes (&1,8 Prozent). Mit Nobel Biocare (-1,7 Prozent) auf der anderen Seite gaben die Aktien eines weiteren Medizinaltechnik-Unternehmens am deutlichsten nach. Nobel Biocare befinden sich seit der Publikation der Halbjahreszahlen am Mittwoch auf einem klaren Abwärtstrend. Im Wochenvergleich büsste die Aktie knapp 14 Prozent an Wert ein. Uneinheitlich zeigten sich die Finanzwerte: Bär (&1,4 Prozent) beendeten die Sitzung auf einem Podestplatz, und auch UBS (&0,6 Prozent) und Swiss Life (&0,7 Prozent) zogen an. Dagegen verloren Swiss Re (-0,7 Prozent), ZFS (-0,6 Prozent) und CS (-0,1 Prozent). Nestlé (&0,2 Prozent) waren über die Woche gesehen dank der am Mittwoch vorgelegten soliden Halbjahreszahlen mit einem Plus von rund 4 Prozent die grosse Stütze für den Gesamtmarkt. ABB (&0,1 Prozent) zogen als grosser Verlierer der Woche moderat an und verteidigten die Marke von 20 Franken knapp. Der Titel verlor in gut einer Woche rund 10 Prozent an Wert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch