Zum Hauptinhalt springen

Sanofi verkauft Dermatologietochter nach Kanada

Paris Der französische Pharmakonzern Sanofi trennt sich für 425 Millionen

Dollar von seiner Dermatologie-Tochter. Dermik gehe an die kanadische Valeant Pharmaceuticals, teilte Sanofi am Montag mit. Damit konzentriere sich Sanofi weiter auf das Kerngeschäft, erklärte Konzernchef Christopher Viehbacher. Sanofi hatte schon zuvor angekündigt, die Dermatologiesparte in den USA und Kanada abzustossen. Zu den Marken von Dermik gehören das Aknemittel BenzaClin und die Anti-Falten-Spritzen Sculptra.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch