Zum Hauptinhalt springen

Oracle verklagt Google wegen Handy-Software Android

New York Der US-Softwarekonzern Oracle hat den Internet-Riesen Google wegen Patentverstössen bei seinem Handy- Betriebssystems Android verklagt.

Oracle wirft Google vor, bei der Entwicklung der Software wissentlich und mehrfach Patent- und Urheberrechte von Oracles Java-Software verletzt zu haben. Eine Summe des Streitwerts nannte Oracle nicht, sondern sprach in einer Mitteilung vom Donnerstag lediglich von «angemessenem» Schadenersatz. Mit Android greift Google vor allem den Smartphone- Konkurrenten Apple an. Oracle hat Anfang Jahr den krisengeschüttelten Java-Erfinder Sun Microsystems für knapp 6 Mrd. Dollar übernommen und betrachtet Java als Kernprodukt. Die Software wird in vielen Internet-basierten Produkten sowie PCs und DVD-Spielern eingesetzt. Google wollte sich zur Klage nicht äussern und verwies darauf, dass die Anklageschrift noch nicht durchgearbeitet worden sei. Gemäss Experten werden beim Android-Betriebssystem Teile der Java- Technologie verwendet. Pro Tag werden laut Google rund 200'000 Smartphones und andere Geräte mit Android-Betriebssystem verkauft.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch