Zum Hauptinhalt springen

Nestlé verkauft australisches Glace-Geschäft

Melbourne Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé verkauft sein australisches Glace-Geschäft an die Beteiligungsgesellschaft Pacific Equity Partners.

Den Verkaufspreis für die Tochtergesellschaft Peters Ice mitsamt Produktionsstätte nannte Nestlé Australia am Freitag nicht. In Medienberichten hatte es geheissen, die Peters Ice könnte bei einem jährlichen Vorsteuergewinn von 25 Millionen australischen Dollar mehr als 300 Millionen australische Dollar (mehr als 290 Millionen Franken) wert sein. Peters ist eine 105 Jahre alte Firma mit mehreren landesweit bekannten Glace-Marken. Das Unternehmen beschäftigt rund 500 Personen. Mit dem Verkauf will Nestlé in Australien das eigene Portfolio stärker fokussieren. Bestandteil des Verkaufs ist auch eine Lizenz zur Vermarktung von Nestlé-Glacemarken in Australien, welche Pacific Equity Partners erwirbt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch