Zum Hauptinhalt springen

Nachrichtenagentur dapd übernimmt französische Sipa Press

Berlin/Paris Die deutsche Nachrichtenagentur dapd hat die französische Fotoagentur Sipa Press von der Mediengruppe Sud Communication übernommen.

dapd betrachte die Übernahme als strategische Investition, um ihr europäisches Netzwerk auszubauen, erklärte dapd-Mitinhaber Peter Löw am Montag. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilten die neuen Eigentümer am Montag mit. Sipa Press liefert täglich 6000 Bilder in mehr als 40 Länder und verfügt über historische Archive. Die Nachrichtenagenturengruppe dapd mit einem Umsatz von 27 Millionen Euro versorgt rund 700 Kunden mit Nachrichten in Text-, Bild- und Videoformaten. Die deutsche Gruppe ist aus der Fusion der Nachrichtenagentur ddp und des früheren deutschen Dienstes der US- amerikanischen Agentur Associated Press (AP) hervorgegangen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch