Zum Hauptinhalt springen

Michelin verzehnfacht Gewinn im vergangenen Jahr

Paris Der französische Reifenhersteller Michelin hat seinen Gewinn im vergangenen Jahr verzehnfacht.

Unterm Strich verdiente der Konzern 1,048 Milliarden Euro nach 106 Millionen Euro im Vorjahr. Der Betriebsgewinn verdoppelte sich auf 1,695 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Nach dem Krisenjahr 2009 erholt sich die Autoindustrie in Europa und den USA, in China halfen Michelin Anreize der Regierung zum Autokauf. Michelin zeigte sich gut vorbereitet auf den erwartete Anstieg der Rohstoffkosten im laufenden Jahr: Drei Viertel der voraussichtlichen Zusatzkosten von 1,5 Milliarden Euro würden durch angekündigte oder bereits umgesetzte Preiserhöhungen ausgeglichen, erklärte der Konzern. Der Reifenhersteller hatte am Mittwoch eine Preissteigerung von 4 bis 7,5 Prozent in Europa angekündigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch