Zum Hauptinhalt springen

LZ Medien Holding AG mit Rekordumsatz und gutem Ergebnis

Die LZ-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2010 einen Rekordumsatz von 166,4 Millionen

Franken erwirtschaftet - 7,3 Millionen Franken oder 4,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Der operative Gewinn wurde mit 15,6 Millionen Franken fast verdoppelt. Der Konzerngewinn beträgt 12,0 Millionen Franken; das sind 3,7 Millionen Franken mehr als im Vorjahr. Nach dem Wirtschaftsabschwung 2009 habe sich ab der zweiten Jahreshälfte eine leichte Erholung an den Märkten gezeigt, heisst es in einem Communiqué der LZ-Gruppe vom Dienstagabend. Alle Geschäftsbereiche hätten dieses Umfeld genutzt, und zusammen mit den 2010 eingeleiteten Kostensparmassnahmen hätten die operativen Ergebnisse deutlich verbessert werden können. Das Umsatzwachstum resultiert hauptsächlich aus einem höherem Anzeigen-Ertrag und aus den Erträgen des im Berichtsjahr vollständig integrierten Fernsehens Tele 1. Die konjunkturelle Erholung begünstigte dabei vor allem die Anzeigen-Erträge. Diese konnten auch dank der Akquisition des «Anzeiger Luzern» um 3,9 Millionen Franken oder 8,5 Prozent auf 50,3 Millionen Franken gesteigert werden. Eine Zunahme von 1,3 Millionen Franken oder 3,1 Prozent auf gesamthaft 42,0 Millionen Franken ist beim Abo- und Einzelverkauf zu verzeichnen. Die Erträge aus den Geschäftssegmenten Druck und Kalender konnten trotz weiterhin schwierigster Marktbedingungen auf gleichem Niveau gehalten werden. Der Umsatz beläuft sich auf unverändert 50,2 Millionen Franken. Die Erträge aus elektronischen Medien und die übrigen Einnahmen betragen 23,9 Millionen Franken und sind gegenüber dem Vorjahr vor allem wegen dem Fernsehen um 2,1 Millionen Franken oder um 9,3 Prozent höher angefallen. Die Bilanzsumme beläuft sich per Ende 2010 auf 157,2 Millionen Franken, wovon der Anteil an Eigenkapital 101,3 Millionen Franken oder 64,4 Prozent beträgt. Es sind unverändert 78'000 Aktien ausgegeben. Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung eine Dividende von 100 Franken pro Aktie (Vorjahr: 85 Franken). Per Ende 2010 beschäftigte die LZ-Gruppe 562 Mitarbeiter, die sich 472 Stellen teilten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch