Zum Hauptinhalt springen

Kuoni verkauft britischen Anbieter von Luxusferien im Wallis

Kuoni verkauft in Grossbritannien den Luxusferienanbieter Ski Verbier, der seit 2007 zur Gruppe gehört hat.

Käufer ist die britische Investmentgesellschaft Bluebird Partners, die sich auf die Freizeitindustrie spezialisiert hat. Der Verkauf, über dessen Summe die Geschäftspartner keine Auskunft geben, ist schon per Ende Oktober über die Bühne gegangen, wie Kuoni-Sprecher Peter Brun der Nachrichtenagentur sda sagte. Brun bestätigte damit Angaben aus Berichten der britischen Presse und des Schweizer Branchenmagazins «Travel Inside». Ski Verbier hat gegenwärtig fünf Mitarbeiter in Grossbritannien und bietet Hotelzimmer und Luxus-Chalets im Wallis an. Bei Kuoni ist man dabei, sich in Europa von einigen Geschäften zu trennen. Der grösste Schweizer Reiseanbieter hat unrentable Sparten in Italien, Spanien, den Niederlanden, Belgien und Russland aufgegeben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch