Zum Hauptinhalt springen

Unruhe im Erziehungsheim des Meteorologen

Jörg Kachelmann durchlebt stürmische Zeiten. Wieder in Freiheit, kämpft er um sein Lebenswerk.

Jörg Kachelmann, der Meteorologe und Nicht-Manager, 1994 vor dem Meteomedia-Firmensitz.
Jörg Kachelmann, der Meteorologe und Nicht-Manager, 1994 vor dem Meteomedia-Firmensitz.
Keystone

Auf dem beschaulichen Schwäbrig bei Gais AR ging es wenig beschaulich zu und her, als der TV-Meteorologe Jörg Kachelmann jüngst 132 Tage lang in Untersuchungshaft sass. Im Gebäude, in dem einst «schwer erziehbare» Zürcher Jugendliche das einlegten, was heute Timeout heisst, hat Kachelmanns Meteomedia AG ihren Hauptsitz. Während des unfreiwilligen Timeouts des Firmengründers in der Justizvollzugsanstalt Mannheim kam es im ehemaligen Heim zu Meinungsverschiedenheiten, die Aussenstehende als Machtkampf um den führenden privaten Wetterdienst im deutschen Sprachraum interpretieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.