Zum Hauptinhalt springen

Hildebrand sieht Parallelen zur Zeit vor der Weltwirtschaftskrise

Der Ex-Nationalbankpräsident warnt vor den Gefahren für die Weltkonjunktur. Dasselbe tut auch der neue Berater von UBS-Chef Ermotti.

Markus Diem Meier
Warnung in der «Financial Times»: Philipp Hildebrand, Vizepräsident von Blackrock. Foto: Keystone
Warnung in der «Financial Times»: Philipp Hildebrand, Vizepräsident von Blackrock. Foto: Keystone

Kurz vor dem Treffen der weltweit führenden Notenbanker im August in Jackson Hole in den USA hat der Vorgänger von Thomas Jordan als Präsident der Schweizerischen Nationalbank, Philipp Hildebrand, mit einem provokativen Vorschlag von sich reden gemacht: Gemeinsam mit anderen führenden Ex-Notenbankern forderte er in einer Blackrock-Kurzstudie die Einführung einer Art von Helikoptergeld. In einem Kommentar in der heutigen Ausgabe des britischen Finanzweltblatts «Financial Times» hat Hildebrand noch einmal nachgelegt. Er ist aktuell Vizepräsident von Blackrock, dem weltweit grössten Vermögensverwalter mit einer Anlagesumme von fast 7 Billionen Dollar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen