Zum Hauptinhalt springen

Furchtlose können dank Coronavirus billig in die Ferien

Für wenig Geld ins Fünfsternhotel? In der Business Class nach Thailand? All das wird nun erschwinglicher.

Das Hochwasser ist weg, aber wegen des Coronavirus auch die Touristinnen: Leeres Café auf dem Markusplatz in Venedig am 5. März. Foto: Reuters
Das Hochwasser ist weg, aber wegen des Coronavirus auch die Touristinnen: Leeres Café auf dem Markusplatz in Venedig am 5. März. Foto: Reuters

Auf dem Markusplatz allein mit ein paar Tauben? Über die Rialtobrücke ohne Platzangst? Vaporettofahrt zu Stosszeiten, und trotzdem gibt es einen Sitzplatz? Klingt alles wie Venedig vor Jahrzehnten. Doch wer derzeit in die Lagunenstadt reist, der kann das ungefähr so erleben. Seit dem Ausbruch des Coronavirus bleiben Touristinnen dem sonst überfüllten Ort fern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.