Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bankrott Griechenlands im Juli bleibt möglich

Die Bereitschaft in der griechischen Bevölkerung zu weiteren Sparmassnahmen sinkt stetig. Hier das Bild einer Demonstration auf den Strassen von Thessaloniki von gestern Donnerstag.
Die Deutsche Kanzlerin steht unter dem starken Druck des Parlaments, keine weiteren Gelder ohne eine Beteiligung des Privatsektors zu akzeptieren...
In seiner gestrigen Pressekonferenz hat EZB-Chef Jean Claude Trichet noch einmal betont, dass die Zentralbank zu keiner Art von erzwungener Benachteiligung von privaten Gläubigern Griechenlands Hand bieten würde.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.