Zum Hauptinhalt springen

Israelische Bank Leumi übernimmt Genfer Privatbank Safdié

Die israelische Grossbank Leumi übernimmt das Schweizer Geschäft der Genfer Banque Safdié.

Die Transaktion hat einen Wert von 177 Millionen Franken, wie die Bank Leumi am Freitag bekannt gab. Die Banque Safdié soll mit der Bank Leumi Switzerland zusammengeschlossen werden. Gemeinsam werden die beiden Institute rund 10 Milliarden Fr. Vermögen verwalten. Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2011 abgeschlossen und bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden, wie es heisst. Die Familie Safdié will ihre Tätigkeit auf das Vermögensverwaltungsgeschäft in Brasilien sowie auf Immobilien und Private Equity konzentrieren. Die in den späten 1960er Jahren von Edmundo Safdié gegründete Banque Safdié verfügt über Niederlassungen in Zürich, Lugano, Israel und Lateinamerika.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch