Zum Hauptinhalt springen

Inficon mit deutlich mehr Umsatz und Gewinn im ersten Quartal

Das Mess- und Kontrolltechnikunternehmen Inficon hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2011 gegenüber der selben Vorjahresperiode um 36,1 Prozent auf 81,8 Millionen

Dollar gesteigert. Der Reingewinn verbesserte sich um 88,0 Prozent auf 10,8 Millionen Dollar. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, sind die positive Marktentwicklung, interne Kapazitätserhöhungen und die Reduktion von Lieferengpässen in der Beschaffung für das Wachstum verantwortlich. Besonders gross sei in den ersten drei Monaten 2011 die Nachfrage nach spezifischen Vakuumanwendungen gewesen. Der Umsatz konnte in diesem Bereich dank der Regionen Asien und Europa um 71,0 Prozent auf 32,3 Millionen Dollar erhöht werden. Der gute Start ins neue Geschäftsjahr stimmt Inficon positiv: Die Umsatz- und Gewinnziele wurden nach oben angepasst: Es sollen rund 270 bis 310 Millionen Dollar umgesetzt (2010: 265,4 Millionen Dollar) und 42 bis 54 Millionen Dollar verdient (Betriebsgewinn 2010: 39,2 Millionen Dollar) werden. Zuletzt hatte Inficon mit 260 bis 300 Millionen Dollar Umsatz und 38 bis 50 Millionen Dollar Betriebsgewinn gerechnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch