Zum Hauptinhalt springen

Industrieproduktion in Japan wieder gestiegen

Tokio Die Industrieproduktion in Japan erholt sich allmählich von den Auswirkungen der Erdbeben- und Tsunami- Katastrophe: Sie stieg im April um einen Prozentpunkt gegenüber dem Vormonat, wie das Wirtschaftsministerium am Dienstag mitteilte.

Im Mai und Juni wird mit einem weiteren Zuwachs gerechnet, und zwar um 8,0 beziehungsweise 7,7 Prozent. Im März war ein Rekord- Rückgang um 15,5 Prozent verzeichnet worden. Es war der schlimmste Einbruch in der Geschichte des Landes. Viele Unternehmen hatten ihre Produktion infolge der Naturkatastrophe drosseln oder ganz einstellen müssen. Die Arbeitslosenquote stieg nach Regierungsangaben auf 4,7 Prozent gegenüber 4,6 Prozent im März. Landesweit waren demnach im April 3,09 Millionen Menschen arbeitslos, das sind 300'000 weniger als im Vorjahreszeitraum.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch