Zum Hauptinhalt springen

Industrie Lonza kauft Biozidhersteller Arch Chemicals für 1,4 Milliarden Dollar

Der Life-Science-Konzern Lonza übernimmt für 1,4 Milliarden

Dollar (rund 1,25 Milliarden Franken) US-Biozidhersteller Arch Chemicals. Mit der Übernahme wird Lonza zum Marktführer im Geschäft mit so genannten Bioziden zur Bekämpfung von schädlichen Mikroben. Die kombinierten Umsätze der beiden Unternehmen in diesem Bereich belaufen sich auf 1,6 Milliarden Dollar, wie Lonza-Chef Stefan Borgas an einer Telefonkonferenz am Montagmorgen erläuterte. Das Marktvolumen bezifferte er auf 10 Milliarden Dollar. Borgas rechnet damit, dass der Kauf später im laufenden Jahr abgeschlossen wird. Die Übernahme werde komplett fremdfinanziert. Das von Arch zur Disposition gestellte Nicht-Kerngeschäft stehe auch unter Lonza zum Verkauf. Borgas erwartet, dass die Übernahme Kosteneinsparungen von 50 Millionen Dollar in den ersten beiden Jahren nach Abschluss der Transaktion bringen wird. Kostensynergien würden vor allem im administrativen Bereich erzielt. Dabei würden auch Stellen abgebaut, sagte Borgas, ohne allerdings Zahlen zu nennen. Die Aktivitäten von Lonza und Arch Chemicals ergänzten sich ideal, sagte Borgas. Zwischen den beiden Unternehmen bestünde seit 20 Jahren eine Zusammenarbeit, die sich in den vergangenen eineinhalb Jahren intensiviert habe. Der starke Franken habe die Übernahme erleichtert, so Borgas.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch