Zum Hauptinhalt springen

Hilfe! Ist meine Frau kaufsüchtig?

Ein Leser wollte wissen, ob seine Frau kaufsüchtig ist: Sie bestellt wöchentlich online und ist Ende Monat knapp bei Kasse. Diese und weitere Fragen zum Thema Schulden wurden an der Beratungshotline beantwortet.

Rahel Guggisberg
Verlockend, was es alles im Internet zu kaufen gibt – und dies mit nur wenigen Klicks. Doch die Gefahr, sich dadurch zu verschulden, ist gross. Foto: iStock
Verlockend, was es alles im Internet zu kaufen gibt – und dies mit nur wenigen Klicks. Doch die Gefahr, sich dadurch zu verschulden, ist gross. Foto: iStock

1. Meine Tochter ist 18 Jahre alt. Sie ist vor kurzem nach Zürich gezogen und lebt in einer WG. Immer wieder verlangt sie von mir Geld. Letzte Woche wollte sie 10'000 Franken. Zudem hat sie Betreibungen in mir nicht bekannter Höhe. Was soll ich machen?

Ja nicht das Geld überweisen. Ziehen junge Erwachsene aus dem Elternhaus, so droht bei einigen die finanzielle Katastrophe. Plötzlich sind die Jungen auf sich allein gestellt, und es fällt vielen schwer, finanziell seriös zu planen. Rücklagen für Versicherungsprämien oder Steuern werden vergessen oder ignoriert. Die jungen Erwachsenen sind dann oft rasch überschuldet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen