Zum Hauptinhalt springen

Griechische Banken wollen Crédit-Agricole-Tochter übernehmen

Athen Zwei Banken wollen die griechische Tochter der französischen Grossbank Crédit Agricole aufkaufen.

Die National Bank of Greece und Eurobank erklärten sich zur Übernahme unter der Voraussetzung bereit, dass die Emporiki Bank rekapitalisiert wird. Dies gaben die beiden griechischen Banken am Mittwochabend in zwei fast identischen Mitteilungen bekannt. Die Summe für die Rekapitalisierung der Emporiki Bank, für die die Crédit Agricole sorgen müsste, wird von griechischen Medien auf rund drei Milliarden Euro geschätzt. Die Crédit Agricole war 2006 bei Emporiki eingestiegen und hatte angesichts der Griechenland-Krise mit der Tochter hohe Verluste eingefahren. Allein im ersten Quartal dieses Jahres belastet Emporiki die französischen Bank mit 567 Millionen Euro. Zudem musste die Muttergesellschaft im Januar der Tochter zwei Milliarden Euro frisches Geld geben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch