Zum Hauptinhalt springen

Griechenland will am Geldmarkt 300 Millionen Euro einsammeln

Athen Der EU-Schuldenstaat Griechenland will sich nächste Woche wieder frisches Geld am Markt besorgen.

Bei der Ausgabe eines Staatstitels mit sechs Monaten Laufzeit sollen am Dienstag 300 Millionen Euro eingesammelt werden, wie die Schuldenagentur des Landes am Freitag mitteilte. Im Januar hatte sich Griechenland bei einer Auktion bereits 650 Millionen Euro frisches Geld beschafft. Noch in diesem Jahr will das Land eine Anleihe mit einer Laufzeit von mindestens zwei Jahren auf den Markt bringen, wie Finanzminister Giorgos Papakonstantinou vor einigen Wochen ankündigte. Das klamme Griechenland hat im Mai 2010 einen Hilfskredit über 110 Milliarden Euro von EU und IWF erhalten, um eine Zahlungsunfähigkeit abzuwenden. Im Gegenzug sagte das Land zu, seinen Haushalt unter Kontrolle zu bringen und Reformen in der Wirtschaft einzuleiten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch