Zum Hauptinhalt springen

Geräte Tecan mit Verzögerungen bei Auslieferung von Diagnostikinstrument

Der Laborausrüster Tecan hat am Freitag Verzögerungen bei der Auslieferung eines Diagnostikinstruments bekanntgegeben.

Dieses hätte Ende 2012 erstmals an ein globales Diagnostikunternehmen zugestellt werden sollen. Die Verzögerung könnte zu einer Belastung des Betriebsgewinns in Höhe eines «niedrigen bis mittleren» einstelligen Millionenbetrags führen, heisst es in einer Mitteilung vom Freitag. Die mit dem Kunden abgeschlossene Vereinbarung sehe vor, dass Tecan die Entwicklungskosten des Instruments vorfinanziere und diese zu einem späteren Zeitpunkt vom Diagnostikunternehmen rückerstattet bekomme. Mehrkosten, die durch Projektverzögerungen entstehen, würden von dieser Regelung jedoch nicht abgedeckt, so Tecan.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch