Zum Hauptinhalt springen

«Manche schauen im Laden, was in meinem Korb liegt»

«Mich ärgert, wenn unsere Warnungen ungehört verhallen. Zum Beispiel bei den SBB», sagt die Konsumentenschützerin Sara Stalder.
Sara Stalder ist verheiratet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Töchtern im Alter von 12, 14 und 16 Jahren in Sumiswald.
Sara Stalder vertritt die  Stiftung für Konsumentenschutz auch im SBB-Kundenbeirat.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.