Zum Hauptinhalt springen

Die Säule 3a ist verführerisch

Fragt man Schweizerinnen und Schweizer «Wollen Sie Steuern sparen?», so können sie dem Angebot kaum widerstehen. Deshalb ist das Sparen 3a populär.

Viele Schweizerinnen und Schweizer haben ein Säule 3a-Konto - ein Blick auf die Bedingungen bei den Finanzinstituten lohnt sich.
Viele Schweizerinnen und Schweizer haben ein Säule 3a-Konto - ein Blick auf die Bedingungen bei den Finanzinstituten lohnt sich.
Keystone

«Haben Sie schon auf das Konto 3a einbezahlt?» Diese Frage stellen Banken ihren Kunden jeweils im Dezember. Sie erinnern daran, dass man mit solchen Einzahlungen Steuern sparen kann – und das nicht wenig. Das ist verführerisch. Mit Steuergeschenken kann man Eskimos Kühlschränke verkaufen.

In der Tat alimentieren viele Bankkunden das Konto 3a erst Ende Jahr, nachdem sie den 13. Monatslohn erhalten hatten. Doch wer es sich leisten kann, sollte das Geld schon zu Jahresbeginn in die Säule 3a überweisen. So kommt man während eines Jahres in den Genuss des steuerfreien Zinses, selbst wenn dieser auch auf den steuerbegünstigten Konti 3a derzeit nicht berauschend ausfällt (Tabelle).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.