Zum Hauptinhalt springen

Aus flüssigem Gold wird ein überflüssiges Shoppingcenter

Bei Luzern entsteht die gigantische «Mall of Switzerland». Ohne Petrodollars aus Abu Dhabi würde das Projekt wohl nie gebaut werden.

MeinungMichael Soukup

Am Montag wurde eine Verschärfung der Lex Koller von der bürgerlichen Mehrheit im Ständerat abgelehnt. Vorausgegangen war ein intensives Lobbying der Bau-, Immobilien- und Bankenbranche. Noch im Dezember überwies der Nationalrat ohne Gegenstimme und mit dem bundesrätlichen Segen zwei Motionen der Zürcher SP-Nationalrätin Jacqueline Badran. Ziel: Ausländische Investoren sollten nicht mehr Geschäftsliegenschaften in der Schweiz erwerben können. «Ihr primäres Ziel ist es, ihr Kapital im sicheren Hafen Schweiz zu bunkern», sagte Badran letzte Woche im TA.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen