Zum Hauptinhalt springen

Für Schwarzgeldbesitzer wird die Luft dünner

Das Bankgeheimnis wankt, der Informationsaustausch kommt – noch bleibt Zeit, mit unversteuertem Geld klarzukommen.

Sparkasse in Leipzig: Immer mehr Geld auf Deutschen Konten stammt aus der Schweiz.
Sparkasse in Leipzig: Immer mehr Geld auf Deutschen Konten stammt aus der Schweiz.
Eckerhrad Schuluz, Keystone

Im Streit um die unversteuerten Gelder von US-Amerikanern, Franzosen, Deutschen auf Schweizer Banken, geht unter, dass es auch den umgekehrten Fall gibt: Schweizer, die einen Teil ihres Vermögens in einer Stiftung in Liechtenstein oder in einem Trust in Guernsey versteckt haben, ihre Goldbarren in einem Schliessfach bunkern oder an der Costa Blanca ein Ferienhaus besitzen, von dem die Steuerbehörden nichts wissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.