Zum Hauptinhalt springen

Ems zahlt hohe Jubiläumsdividende aus

Der Spezialchemiekonzern Ems, der am Freitag fürs Jahr 2010 einen Rekordumsatz und einen Rekordgewinn vermeldet hat, zahlt eine Jubiläumsdividende aus.

Zusätzlich zur ordentlichen Dividende, die von 5 Fr. auf 6.50 Fr. pro Aktie erhöht wird, erhalten die Aktionäre heuer anlässlich des 75-Jahre-Jubiläums der Firma eine Sonderdividende von 6 Franken. Insgesamt zahlt die Ems-Gruppe damit 12.50 Fr. pro Aktie aus und damit im Total 2.50 Fr. oder 25 Prozent mehr als letztes Jahr. Mit der Dividendenausschüttung folge Ems ihrer Politik einer konsequenten ergebnis- und liquiditätsorientierten Ausschüttung, hiess es im Communiqué vom Freitag. Tatsächlich kann sich die Ems-Gruppe die hohen Dividenden leisten: Im vergangenen Jahr hat sie trotz starken Frankens ihren Umsatz um einen Drittel und den Nettogewinn um 4,9 Prozent steigern können. Profitiert hat Ems von ihrer Präsenz in Asien - namentlich China - wo dank einer positiven Absatzentwicklung und diverser Neugeschäfte ein Umsatzplus von mehr als 60 Prozent resultierte. Der Umsatzanteil der asiatischen Märkte machte 2010 bei Ems bereits beinahe ein Viertel (24,2 Prozent) aus, nachdem er im Jahr davor erst knapp über einem Fünftel lag (20,3 Prozent). Insgesamt macht die Ems-Gruppe über 95 Prozent ihres Umsatzes ausserhalb der Schweiz. Notiz an die Redaktion: Sie erhalten bis 1700 eine Zusammenfassung zum Abschluss der Ems- Gruppe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch