Zum Hauptinhalt springen

Einnahmen des Suez-Kanals steigen deutlich

Kairo Von der weltweiten Erholung der Wirtschaft nach der Krise profitiert auch Ägypten: Die Einnahmen des Suez-Kanals stiegen im ersten Halbjahr 2011 um 12,6 Prozent, wie die Kanalverwaltung am Sonntag bekannt gab.

In den ersten sechs Monaten des Jahres zahlten die Reedereien für die Fahrt durch den Kanal, der das Mittelmeer mit dem Roten Meer verbindet, demnach insgesamt 2,54 Milliarden Dollar (1,78 Milliarden Euro). Der Suez-Kanal ist eine der wichtigsten Einnahmequellen Ägyptens. Zur Zeit leidet die Wirtschaft des Landes zudem noch unter den Auswirkungen des Sturzes von Ex-Präsident Husni Mubarak zu Beginn des Jahres. Die ebenfalls besonders wichtige Tourismusbranche musste Milliardeneinbussen hinnehmen, die Investitionen aus dem Ausland sind genauso wie die Industrieproduktion vor Ort zurückgegangen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch